Marketing in Karlsruhe

Sonntag, 19. Oktober 2014

Azoren Reiseführer Blog

Nach unserer letzten Urlaubsreise auf die Azoren, kamen wir auf die Idee einen Blog über die Azoren zu machen: Der Azorenreisfüher "Azoren-Hoch.de" war geboren. Zunächst einmal stellen wir die 9 Azoreninseln im Detail vor: Geschichtliche und Geographische Hintergründe zu den einzelnen Inseln: Flores, Corvo, Terceira, Graciosa, Sao Jorge, Faial, Pico,Sao Miguel, Santa Maria. In Zukunft gibt es dann jede Menge Reisetips über das Archipel. Welche Flugverbindungen gibt es, wie bewegt man sich am besten auf und zwischen den einzelnen Inseln. Auch Fragen zu Unterkünften, Wanderrouten, Reiseführern und Karten bleiben nicht unbeantwortet.
Die Azoren sind ein noch relativ unentdecktes Reiseziel - bewegt man sich etwas abseits der wenigen touristischen Pfaden, kann man die atemberaubende Natur in aller Ruhe entdecken. Die Azoren bieten eigentlich zu jeder Jahreszeit als Urlaubsziel an. Man sollte allerdings immer auf wechselhaftes Wetter eingestellt sein. Das Wetter ändert sich sehr häufig auf dem Archipel. Neben entsprechend guter Kleidung empfiehlt sich auch der Kauf eines guten Azoren Reiseführers. Empfehlenswert ist der entsprechende Titel aus dem Michael Müller Verlag. Außerdem sollte man daran denken, eine wirklich gute und vor allem aktuelle Landkarte mitzunehmen. Selbst, wenn man ein GPS Gerät benutzt, oder ein Smartphone: Eine gute Landkarte ist Pflicht, alleine schon wegen der besseren Übersicht.

Freitag, 1. August 2008

Jetzt hat der Spass auch Karlsruhe erreicht - das Spassbad ist da!

Nach langen Mühungen um die ultimative Namenfindung hat kürzlich das jüngste Karlsruher Bad, das Europabad endlich seine Pforten geöffnet, um sie jedoch gleich wieder zu schließen. Aus Sicherheitsgründen musste nochmal nachgebessert werden.
Wie man Berichten medialer und privater Natur entnehmen konnte, hat der Spass aber doch noch nicht so richtig nach Karlsruhe gefunden, für die meisten hört er nämlich schon bei den Eintrittspreisen auf, die leider gar nicht so familienfreundlich sind wie man das so gedacht hat.

Das Ganze war bisher eine etwas schwierige Geburt und wir hoffen, dass bald die Kinderkrankheiten ausgestanden sind und das Europabad nur noch wegen ungetrübtem Badespass in die Presse kommt.

Schaut man sich die Bilder auf der Website an, dann sieht das neue Schwimmbad sehr gut und absolut einladend aus. Wir drücken die Daumen, dass das Europabad langfristig ein Besuchermagnet wird und somit auch einen weiteren Attraktivitätspunkt für Karlsruhe darstellt.

Samstag, 17. November 2007

Karlsruher Stadtblog in neuem Design


Das von der Webentwicklerin Beate Paland betriebene Karlsruher Stadtblog bekam ein neues Design spendiert. Verantwortlich für das gelungene, neue Layout zeichnet sich der 16-jährige Schüler Yannic Walter. Herzlichen Glückwunsch dazu von uns - das sieht wirklich sehr schick aus!
Das seit 2003 geführte Stadtblog bietet aktuelle Nachrichten von Karlsruher Bürgern für die Bewohner der Fächerstadt. “Peer-to-Peer Journalismus” nennt sich das dann und macht uns als Lesern eine Menge Spass. Dabei ist jeder zum Mitmachen aufgerufen und kann sich bei Interesse direkt an die Kollegen vom Karlsruher Stadtblog wenden.

Interaktive Aussenwerbung in Karlsruhe


Seit September diesen Jahres stehen zehn “bluespot Portale” der Wall AG in Karlsruhe. Über die elektronischen Stadtinformationsanlagen (e-SIA) kann man per TouchScreen Monitor allerlei Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und kulturellen Veranstaltungen finden. Darüber hinaus wird Zugriff auf das Onlineangebot der “Welt” geboten. Zweck der ganzen Sache ist “dem Kommunikations- und Informationsbedürnis des mobilen Großstädters zu entsprechen” (klingt irgendwie nach nem Kinofilmtitel ;) ). Das Angebot der Aussenwerbung ist mehrsprachig verfügbar und ausgewählte Information können direkt aufs Handy geladen werden. Bluespot wird bereits in anderen deutschen Städten (Freiburg, Berlin, Dortmund und Düsseldorf) genutzt - jetzt kam Karlsruhe als fünfter Standort hinzu. Zu finden sind die Informationssysysteme am Bahnhofsvorplatz, am Stephansplatz und in der Kaiserstraße. Die Touchscreens bedienen sich zwar ein wenig “hakelig” - aber trotzdem ist das Ganze ein wirklich nette Geschichte. Potenzielle Werbetreibende finden die Medieadaten auf den Seiten der Wall AG. Die Firma Wall startete übrigens im benachbarten Ettlingen im Jahre 1974, befindet sich seitdem auf Expansionskurs und ist seit November diesen Jahres auch in der Türkei präsent.

Mittwoch, 7. November 2007

Guerilla Marketing aus Karlsruhe

Der Hoepfner Burghof in Karlsruhe betreibt derzeit ein Guerilla Marketing vom Feinsten. Inhaber Waldemar Fretz schaffte das, wovon Marketingstrategen träumen: Mit einer unaufwändigen Lowbudget Massnahme in den Mittelpunkt des medialen Interesses zu rücken. Fretz installierte in seiner Gaststätte, dem Hoepfner Burghof, ein Raucherzelt. Sie haben richtig gelesen: IN der Gaststätte.
Damit umgeht er nicht nur das neuerdings herrschende Rauchverbot in Gaststätten, sondern erreichte eine enorme mediale Präsenz. Von der Bild, über RTL bis zum SWR: alles spricht über und berichtet vom Karlsruher Hoepfner Burghof. Wir meinen, dafür hat sich Waldemar Fretz einen ADC Award verdient. Mindestens. Das ist virales Marketing auf einem ganz hohen Level ;) Glückwunsch dazu!
Wer Lust hat, etwas mehr über virales Marketing zu erfahren, dem sei diese Veranstaltung des Karlsruher Marketingclubs am 8. November ans Herz gelegt.

Donnerstag, 1. November 2007

Karlsruher Marketing-Termine im November

Pünktlich zum 1. November starten wir unsere monatliche Terminübersicht mit Messen, Veranstaltungen, Seminaren und einigem mehr. Zum Anfang eines jeden Monats werden wir hier unseren Marketing-Versanstaltungskalender posten. Sie können unsere Terminübersicht aber auch einfach über den google-Kalender Button, links oben, abonnieren und so stets auf dem Laufenden bleiben.

Mittwoch, 31. Oktober 2007

Auf Fotosafari durch Karlsruhe


Das neu entstandene Portal City Tiger versteht sich als Fortführung des Google Maps Dienstes: Es wurden mehrere 10.000 Fotos geschossen und zu einer interaktiven Karte zusammen gefasst. So kann man sich auf eine virtuelle Reise durch die Straßen von Karlsruhe begeben. Da das Ganze durch Werbung refinanziert werden soll, bietet City Tiger allen interessierten Unternehmen in Karlsruhe, neben einfachen Einträgen in eine Linkdatenbank, auch virtuelle Begehungen Ihrer Räumlichkeiten an. Wie wir finden, eine interessante Onlinemarketing Variante, in erster Linie wohl für Einzelhändler mit Ladengeschäften.
Hinter dem durchaus innovativen Projekt steckt Michael Orschitt vom Eukalyptus-Verlag aus Karlsruhe. (gefunden bei den Kollegen vom Karlsruher Stadtblog)